Material & Arbeitstechniken 

Material

Metalclay

Mit Metalclay wird das Herstellen von individuellem Schmuck auf einfachste Art ermöglicht. Es ist eine Modelliermasse die aus feinsten Metallpartikeln, Bindemittel und Wasser besteht. Das weiche, einfach formbare Material eröffnet ganz neue Möglichkeiten der Schmuckgestaltung. Es wird mit einfachen Werkzeugen und von Hand modelliert. Mit etwas Geduld kann jede beliebige Form hergestellt werden. Das modellierte Stück wird vollständig getrocknet, nachgearbeitet und im Ofen bei hohen Temperaturen gebrannt. Dabei verdampft das Wasser und das Bindemittel wird verbrannt. Zurück bleibt das fertige Schmuckstück aus Metalclay, welches dann noch weiter veredelt werden kann.

Verwendetes Material: 

  • Art Clay Silver (Feinsilber 99,9%)
  • Art Clay Coper (Kupfer)
  • Bronze-Clay (Bronce)
  • Hadars Clay (Metallpulver in vielen verschiedenen Legierungen und Farben)
  • Fusingglas (selber hergestellte Formen und Muster)
  • Glasstäbe ( zum Glasperlen drehen)
Techniken:

  • Metalclay modellieren ( formen, prägen, schnitzen, spritzen, rollen, usw.) 
  • New Mokume-Gane (Metalle, die in mehreren Schichten miteinander verbunden und dann zu individuellen Stücken weiterverarbeitet werden)
  • Warm- und Kalt-Fassen von Steinen, Perlen und Zirkonia
  • Vernietungen (selber hergestellte Glasobjekte mit Metalclay verbinden)
  • Veredelungen (schwärzen und patinieren)
  • Emaillieren (im Ofen und an der Flamme)
  • Keum Boo (vergolden von verschiedenen Metallen)
  • Texturenherstellung mit Photo Polymer Platten
  • UV-Harz-Technik  (Beschichtung mit UV-härtendem Harz)
  • Formenherstellung aus Corkclay und 2-Komponenten Silikon und Oyumaru
  • Sandguss-Technik
  • Löten 


Kupfer

Darstellung eines Brennvorgangs